Retro Helm

Kaufberatung

Was man vor dem Kauf wissen sollte
Ungefähre Lesezeit: ca. 1 Minuten und 26 Sekunden
Loading...
Die Nr. 1 auf Amazon - Moto Helmets D22 „Creme“ · Brain-Cap · Halbschale Jet-Helm Motorrad-Helm Roller-Helm Retro ·... Die Nr. 1 auf Amazon - Moto Helmets D22 „Creme“ · Brain-Cap · Halbschale Jet-Helm Motorrad-Helm Roller-Helm Retro ·...

Retro Helme sind stark im Kommen. Chopper-Fahrer gehören zum starken Klientel für die auf alt gemachten Kopfbedeckungen. Daneben ist die Garde der Roller-, Scooter- und Mofafahrer die Zielgruppe für die Hersteller der Retro-Schutzhelme. Es gilt allerdings zu klären, wie sich der Wunsch nach einem „alten“ Helm mit den heutigen gesetzlichen Sicherheitsvorschriften vereinbaren lässt.

Worauf ist also zu achten und was sind absolute No Go’s beim Heimkauf? Außerdem soll ein Retro Helm schützen. Dabei darf es keine Kompromisse geben.

Retro Helme sehen urig aus, allerdings muss die Form stimmen

Die überragende Mehrheit aller hergestellten Retro-Helme sind Halbschalenhelme. Der Begriff verwirrt allerdings ein wenig, denn in Deutschland ist ein Helm, der nur aus einer Halbschale besteht, nicht zugelassen.

Sprechen wir deshalb lieber von Jethelmen. Jethelme sind sehr beliebt und auch die auf alt gemachten Modelle versprechen mehr Bewegungsfreiheit und höheren Tragekomfort als die Vollhelm-Varianten. In Deutschland zugelassene Helm-Formen müssen entweder eine Dreiviertel- oder eine Vollform aufweisen.

Besteht der Helm wirklich nur aus einer Halbschale, dann geht die nächste Polizeikontrolle mit Sicherheit schief.

Retro Helme müssen heutzutage moderne Sicherheitskriterien erfüllen

Ganz gleich, ob der Retro Helm nun ein Jethelm oder ein Integralhelm ist, er muss ohne Ausnahme modernen Sicherheitsstandards standhalten. Dabei geht es in allererster Linie um die Fähigkeit zur Aufprallabsorption und die wichtige Abgleitfähigkeit des Helmes. Die Aufprallabsorption stellt fest, inwiefern ein Helm in der Lage ist, Schläge auf den Helm zu tolerieren, ohne dass diese an den Kopf übertragen werden.

Die Abgleitfähigkeit bezeichnet die Fähigkeit des Helmes, über unebene Flächen zu rutschen, ohne an Unebenheiten hängen zu bleiben. Daneben zählen bei auch bei Retro Helmen Passverhalten und leichte, effektive Bedienbarkeit.

Kratzfestes und lichtbeständiges Material für Visiere ist genauso Pflicht, wie ein einfaches und sicheres Verschlusssystem. Doppel-D-Verschlüsse sind dabei meist die sicherheitstechnischen Gewinner.

Ein Fazit zum Retro Helm

Mit Retro-Helmen ist man dann auf der sicheren Seite, wenn sich diese in Technologie und Tragekomfort nicht von modern aussehenden Helmen unterscheiden. Die klassische Halbschale hat aufgrund der mangelnden Sicherheitsfunktionen leider keine Berechtigung und kann deshalb nicht empfohlen werden.

Loading...